Unser Bio-Rhabarber

Im Frühjahr ist Rhabarberzeit!

Unser Rhabarber zeichnet sich durch seinen mild, leicht säuerlichen Geschmack mit beerigem Aroma aus. Er eignet sich prima für Rhabarberkompott, Marmelade und Sirup.

Der Rhabarber (Rheumrhabarbarum) ist kein Obst, sondern ein Stielgemüse, da er eine Staude ist und zur Familie der Knöteriche gehört. Dennoch wird er meist zur Herstellung von Süßspeisen, wie Kompott oder Kuchen, verwendet.

Ursprünglich stammt der Rhabarber aus Asien, genauer gesagt aus China, wo er noch heute als Heilpflanze verwendet wird. Aus den Wurzeln werden Essenzen gewonnen, die zur Darmreinigung eingesetzt werden, die Stängel finden in China kaum Verwendung.

Vom Anbau bis zur Ernte

Da der Rhabarber ein Sonnenanbeter ist, haben wir ihn auf einem unserer sonnigsten Felder gesetzt. Um das Wachstum optimal zu fördern wird er mit unserem Qualitäts-Kompost aus eigener Produktion gedüngt. 

In der Regel beginnt die Ernte Mitte/Ende April. Der Rhabarber ist reif, wenn die Stängel nicht mehr gewellt sind und eine glatte Oberfläche haben. Die Stängel werden jung geerntet, sprich sobald sich die Blätter entfaltet haben, da er so besonders vitaminreich ist. 

Die Ernte endet spätestens mit dem Johannistag, sprich dem 24. Juni.

Danach muss sich die Pflanze wieder erholen und zu Kräften kommen. Gegen eine Ernte nach dem 24. Juni spricht auch das Ansteigen des Oxalgehalts in den Stängeln. Oxalsäure ist auch der Grund warum man die Stängel nicht roh verzehren sollte.

 

 

Familie Hofmann

Samesleiternstraße 17
4470 Enns

0676 59 359 60

Der Kompost für unsere Felder kommt von der eigenen Kompostieranlage.

Familie Hofmann

Samesleiternstraße 17
4470 Enns

0676 59 359 60
office@biohofmann.at
facebook

Der Kompost für unsere Felder kommt von der eigenen Kompostieranlage.